Regionale Bankenvielfalt erhalten: Raiffeisenverband Südtirol berät mit Financial Advisory Workbench

Rund 450 Beraterinnen und Berater der Raiffeisenkassen sowie der Raiffeisen Landesbank Südtirol AG erhalten künftig digitale Unterstützung: Sowohl im Retail als auch im Private Banking setzen sie unsere Financial Advisory Workbench ein, um Kundenbedürfnisse umfassend zu analysieren und individuell zu adressieren.

Mit 1.800 Haupt- und Zweiganstalten bilden die Raiffeisenbanken die größte Bankengruppe Österreichs. Als dichtes Netz von Genossenschaften sind sie eng mit der Wirtschaft und den Menschen in den einzelnen Regionen verbunden. Sie gewähren Landwirten, Betrieben und Privatpersonen finanziellen Spielraum, um ihr Umfeld zu gestalten. Obwohl sie aus den regionalen Ökosystemen kaum wegzudenken sind, ist ihre Existenz gefährdet. Vor allem wegen der hohen Regulierungskosten, die für kleine Institute mitunter nicht zu stemmen sind, stehen sie unter dem Druck, sich zusammenschließen zu müssen: In den vergangenen fünf Jahren sind mehr als hundert Raiffeisenbanken vom österreichischen Markt verschwunden.

Nicht nur aus genossenschaftlicher Sicht: den Menschen in den Mittelpunkt stellen

In Südtirol, wo der Großteil der Landwirtschaft genossenschaftlich organisiert ist, entschloss man sich zu agieren, statt zu reagieren. Inspirieren konnte dabei ein Blick auf die Produktion guter Rohstoffe und Nahrungsmittel, die die Region prägt. Matteo Mario Scampicchio, Professor an der Freien Universität Bozen: „Den Kundenwünschen nachzukommen, ist fundamental, denn der Kunde ist auch in Zukunft König.“ Was für Obst, Gemüse, Molkereiprodukte und Fleisch gilt, lässt sich auf die Anlageberatung übertragen. Für den wachstumsstarken österreichischen Privat-Banking-Markt empfiehlt zeb „ein strikt auf die Kundenbedürfnisse ausgerichtetes Geschäftsmodell“, das „den persönlichen Kontakt über den Relationship-Manager zunehmend digital auflädt.“ Die Anforderungen der Private-Banking- und der Retail-Kunden liegen nah beieinander: „Plattformen wie Amazon und Facebook dominieren zunehmend den Retailsektor und haben das Potenzial, als größere digitale Ökosysteme auch für die Finanzbranche zu fungieren.“

Um einen einheitlichen Beratungsprozess zu gewährleisten, der sich an den Bedürfnissen der Kunden in ihrer jeweiligen Lebensphase orientiert, und zugleich die Customer Journey nach deren Wünschen zu digitalisieren, führt der Raiffeisenverband Südtirol unsere Financial Advisory Workbench ein. Sowohl in der Landesbank Südtirol als auch in den 39 Raiffeisenkassen wird die hybride Beratungslösung in der Anlagenberatung im Retail und im Private Banking eingesetzt. Rund 450 Berater können damit die Gesprächsvorbereitung verkürzen und sich zugleich ein präziseres Bild über die finanzielle Lage und die anstehenden Themen machen. Eine anwenderfreundliche Oberfläche, über die auch komplexe Themen verständlich dargestellt werden, führt Kunden und Raiffeisenmitarbeiter gemeinsam durch das MiFID-II- und IDD-konforme Gespräch. Der Raiffeisenverband öffnet zugleich die Tür für eine digitale Beratung: Dem Anleger wird seine finanzielle Situation auf dem Bildschirm anschaulich dargestellt. Er kann verschiedene Entscheidungen selbst durchspielen und sich die Auswirkungen anzeigen lassen.

Eine gute Lösung: dreisprachig und anpassungsfähig

Die Südtiroler Raiffeisenkassen können die Beraterlösung in deutscher, italienischer und englischer Sprache einsetzen. Überzeugt hat das Management auch, die Software auf die bankeigenen individuellen Beratungsprozesse zuschneiden zu können. Außerdem, so Johanna Cavosi, Hauptabteilung Raiffeisen Informationssystem, gefalle die optisch ansprechende Lösung sowohl bei der Analyse der finanziellen Ist-Situation als auch bei der Darstellung von Investmentszenarien. Ob Anlage-, Vorsorge- oder Absicherungsberatung: Der Raiffeisenverband Südtirol sieht nun gegenüber seinen Kunden hervorragend aus, hat Prozesse gestrafft und vereinheitlicht und muss sich in der Beratung keine Gedanken über die Umsetzung von EU-Verordnungen machen. Damit ist ein wichtiger Schritt getan, um in Südtirol die Zukunft einer lebendigen und vielfältigen Bankenlandschaft nah am Kunden zu sichern.

Informieren Sie sich hier über die Advisory Workbench und weitere Produkte für Ihre Kundenberatung!

Verwandte Artikel