Innovation: Für den Wow-Faktor geben wir alles

Innovationen im Digital Banking altern fast genauso schnell wie die Zeitungen von gestern. Deshalb entwickeln wir kontinuierlich Ideen für den Bankkunden von morgen. Die neusten Ergebnisse aus unserer Ideenschmiede WowLab stellen wir Ihnen vom 12. bis 14. Februar 2019 auf der FinovateEurope 2019 vor. Unser Vordenker Reto Girsberger verrät, wie Prototypen entstehen, bei denen der Funke überspringt.

Produkte, die beim Bankkunden ein Wow-Erlebnis auslösen, können im aktuellen Wettbewerbsumfeld über die Zukunft eines Finanzinstituts entscheiden. Die Kunden sind es gewohnt, ständig etwas Neues angeboten zu bekommen. Allerdings prüfen sie zunehmend kritisch, ob ihnen das Produkt auch etwas bringt und praxistauglich für ihren Alltag ist. Es muss sich von der Masse austauschbarer Anwendungen abheben und auf Anhieb überzeugen. Dazu haben wir unser Innovationsnetzwerk WowLab ins Leben gerufen. Es versetzt uns in die Lage, schnell auf Trends und Wünsche der Endkunden zu reagieren. Neue Technologien können wir umgehend aufgreifen und zukunftsfähige Businessmodelle umsetzen. Gemeinsam mit Banken und ihren Kunden erarbeiten wir Produkte und Lösungen, mit denen Finanzdienstleister ihr digitales Portfolio erweitern können.

Ohne Ziel kein Weg

Der Innovationsprozess beginnt mit einer Idee, für die es sich lohnt, sich auf den Weg zu machen: keine langweilige „Me Too“ Banking App, sondern eine Anwendung, die den Millennials auf den Leib geschneidert ist – attraktives, einfaches Design, intuitiv und spielerisch in der Benutzerführung und mit Investment-Vorschlägen, die sich auszahlen. So entstand Gravity, das auf der FinovateEurope 2018 in London mit dem Best of Show Award ausgezeichnet wurde, sowie der Virtual-Reality-Prototyp The Arcs, den wir 2017 auf der FinovateEuope präsentierten. Nur Ideen, die vollkommen aus der Sicht der Anwender gedacht wurden, verfolgen wir im WowLab weiter. Dazu fragen wir uns, wo unserer Zielgruppe der Schuh drückt, was sie genau in welchem Kontext – zuhause, unterwegs, bei der Arbeit – erledigen müssen und wie eine Digital-Banking-Anwendung beschaffen sein muss, um sie so gut wie möglich zu unterstützen.

Wenn es nicht „Wow“ macht, ist es noch nicht fertig

Ist die Idee formuliert, setzen wir ein WowLab-Projekt auf: Wir betrachten das anvisierte Ziel von allen Seiten, entwickeln und prüfen Lösungsansätze und fragen uns noch einmal selbstkritisch, ob die Idee wirklich neu, nützlich und nutzerfreundlich ist. In diese Phase fällt auch eine gründliche Marktanalyse: Haben Wettbewerber bereits etwas Vergleichbares aufzuweisen? Welche Anwendungsfälle in anderen Branchen funktionieren ähnlich? Wie wurden die Lösungen umgesetzt? Sind wir am Ende nicht voll von der Alleinstellung überzeugt oder zweifeln daran, dass das Produkt begeistert, feilen wir weiter daran.

Den Prototyp auf die Probe stellen

Sind alle von einem Lösungsweg überzeugt, erstellen wir einen Prototyp, gleichen diesen mit der ursprünglichen Idee ab und prüfen, ob er alle Erwartungen erfüllt. In einem iterativen Prozess drehen wir anschliessend mehrere Schleifen. Diese „Stresstests“ dienen uns dazu, etwaige Mängel oder Lücken im Nachhinein zu erkennen und zu beheben. Unserer Maxime, nur überzeugende Produkte mit Wow-Faktor auf den Markt zu bringen, ordnen wir alles andere unter. Indem wir sämtliche Erkenntnisse dokumentieren, die wir aus gelingenden und gescheiterten Entwicklungsschritten ziehen, gestalten wir unseren Innovationsprozess nachhaltig.

Entwicklungszentrum und Spielwiese

Vorrangig dient unser WowLab dazu, neue Produkte zu entwickeln und für unsere Kunden zu realisieren. Dabei sind wir als Digitalexperten auch gefordert, tief in neue Methoden und Technologien einzutauchen, um sie letztlich für unsere Kunden nutzbar zu machen. Auch dazu ist das WowLab da. Es hat bereits Früchte getragen wie etwa die intuitive Banking-App Gravity und den Prototyp The Arcs, mit dem wir Virtual Reality für unsere Kunden nutzbar machen. An diesen Erfolg wollen wir mit einer Reihe neuer Prototypen und Ideen auf der FinovateEurope 2019 anknüpfen. Sind Sie vom 12. bis 14. Februar 2019 im Londoner Tobacco Dock dabei? Melden Sie sich an und treffen Sie uns! Wir freuen uns auf Sie!

So arbeitet das WowLab

Verwandte Artikel