IDC Fintech Ranking: Wir denken Technologie aus Banken- und Kundensicht

IDC Financial Insights hat uns auch dieses Jahr wieder in die Liste der weltweit hundert wichtigsten Fintechs aufgenommen. Mit unserem umfassenden Portfolio für Open Banking, das Branchenkenntnis mit Technolgie-Know-how verbindet, konnten wir sogar einige Plätze gutmachen.

Nackte Zahlen zählen beim IDC Fintech Ranking: Verglichen wird der Jahresumsatz mit Finanzinstituten, den ein Technologieunternehmen mit Hardware, Software und/oder Services erzielte. In den vergangenen Jahren schafften wir es immer unter die Top hundert. Dieses Jahr kletterten wir auf den 78. Platz – ein beachtlicher Erfolg in einem weltweit starken Wettbewerbsumfeld. Doch wie kommt es eigentlich, dass wir uns immer näher an die Spitze der globalen Fintech-Szene herantasten?

Innovative Lösungen für hybrides Banking

Die Antwort ist eigentlich ganz einfach: wegen unserer Kunden! Mit mehr als 450 Kunden weltweit und mehr als 1.200 durchgeführten Installationen können wir mit unseren standardisierten Produkten eine schnelle Time-to-Market gewährleisten. Das spiegelt sich auch in den Umsatzzahlen wider. Mehr als die Hälfte unseres Umsatzes (57 Prozent) machen wir außerhalb der Schweiz und unterhalten zu Unternehmen im DACH-Raum, in Großbritannien, Asien und in der Golfregion partnerschaftliche und konstruktive Beziehungen. Für und mit Banken entwickeln wir innovative Lösungen, mit denen sie das Retail, Corporate und Private Banking hybride gestalten können – ganz so, wie es den Anforderungen der Finanzinstitute und ihrer Kunden entspricht.

Zum dritten Mal in Folge konnten wir unser Geschäftsergebnis verbessern und für das Geschäftsjahr 2017/2018 einen währungsbereinigten Anstieg um 13,1 Prozent auf CHF 87,1 verzeichnen: Die Nachfrage nach Digital- und Mobile-Banking-Anwendungen für eine optimierte Customer Experience steigt kontinuierlich und wir haben überzeugende Antworten auf die Frage, wie der von der Plattformökonomie geprägte und auch ein bisschen verwöhnte Kunde künftig nicht nur an das Finanzinstitut gebunden, sondern von ihm erobert werden kann.

Mit Opern Banking individuelles Werteversprechen einlösen

Dazu denken wir Technologie von der Bank und vom Kunden her. Nicht von Ungefähr sammelte unser Management mehrheitlich Berufserfahrungen in führenden Finanzinstituten wie der UBS, der Credit Suisse und der Caixa Sabadell (heute BBVA) sowie in der FIDUCIA & GAD IT AG, dem IT-Dienstleister der genossenschaftlichen FinanzGruppe in Deutschland. Wir wissen, wie Banken ticken, und dass die gesamte Branche gefordert ist, sich zu transformieren, um relevant zu bleiben. Wir sind davon überzeugt, dass Open Banking jedes Institut in die Lage versetzt, sein individuelles Werteversprechen für den Kunden einzulösen. Denn offene Ökosysteme bieten unendlich viele Möglichkeiten, die eigene Rolle zu definieren und mit Leben zu füllen.

Mit unserem Digital Banking Hub und den Public APIs steigen Finanzinstitute nicht nur ins Open Banking ein, sondern unsere Kunden können mit den nach dem Baukastenprinzip entwickelten Produkten auch schnell, einfach und sicher ein eigenes digitales Plattform-Ökosystem umsetzen. Angefangen über den hybriden Ansatz im Digital Banking bis hin zur Integration von Artificial-Intelligence-Lösungen setzen Banken mit uns neue und innovative Szenarien für ihre Kunden um.

Möchten Sie mehr über unser digitales Plattform-Ökosystems erfahren? Schreiben Sie uns unter info@crealogix.com! Wir vereinbaren gerne einen Termin mit Ihnen.

Verwandte Artikel