Fintechrockers und API-Economy : Interview mit Patrick Comboeuf

Hallo Patrick, schön, dass wir uns mal wieder sehen.

Du bist Gast-Referent bei unserem API-Economy Digital Banking Breakfast am 27.07.2017 in Zürich. Dr. Sandra Daub wird über Open API Banking – vom Traum zur Wirklichkeit sprechen und Dr. Nico Tschanz über Geschäftsmodelle der API-Economy für Banken.

Was erzählst du unseren Gästen?

Ich möchte natürlich noch nicht alles verraten – nur so viel. Ob all dem Buzzword-Hype und den digitalen Bedrohungsszenarien in den Medien sollten wir nicht vergessen, was uns als Unternehmen und Branche eigentlich ausmacht. Über API-Economy konkret werden Nico und Sandra sprechen.

Welches konkrete Thema beschäftigt dich aktuell am meisten?

Ich beschäftige mich intensiv mit der Frage, wie in etablierten Branchen wie der Finanzindustrie über Kooperation und Kollaboration Ecosysteme gezimmert werden, die kundenrelevante Innovation hervorbringen, die sich monetarisieren lässt.

Du sprichst in deinem Vortrag auch über das Silicon Valey.
Worum gehts?

In Zusammenarbeit mit CREALOGIX und Fintechrockers wollen wir einem kleinen Kreis von MachernInnen aus der Finanzindustrie eine Plattform bieten, ihre digitalen Initiativen einem konstruktiv-kritischen Reality-Check zu unterziehen. Das intensive aber abwechslungsreiche Programm beginnt in der Heimat mit einer Briefing-Session, wo erfahrene Crealogen individuell mit den TeilnehmerInnen die Schwerpunkte der Reise ausloten und quasi ‚den Schwamm anfeuchten’. Ein feuchter Schwamm saugt besser als ein trockener, wie wir aus der Physik wissen.

 

Nach der Rückkehr aus dem Valley verarbeiten CREALOGIX Leute & Fintechrockers die Learnings gemeinsam mit den TeilnehmerInnen in Form eines wiederum individuellen Pitch-Decks mit Handlungsfeldern, damit die Fülle an Eindrücken aktiv zu den anderen Entscheidungsträgern im Unternehmen gelangt. Diese Kombination von Inspiration, Learning und actionable Insights ist in dieser komprimierten Form einzigartig.

Kontakt für dieses Programm ist Dr. Nico Tschanz.

Fintechrockers gefällt mir natürlich besonders gut.
Welche Playlist hörst du diese Woche?

Meine eigene Jogging-Playlist – sie erinnert mich (schmerzhaft) daran, dass ich mit meinen Vorsätzen auch dieses Jahr schwer im Hintertreffen liege…

Kannst du deine aktuelle Job-Bezeichnung kurz erklären?

Ich trage aktuell 3 Hüte. Am Institute for Digital Business der HWZ Hochschule für Wirtschaft betreue ich als Studienleiter von zwei CAS Lehrgängen u.a. Masterstudenten in den Programmen ‚Digital Leadership’ und ‚Digital Masterclass’. Da bin ich mehrere Wochen im Jahr in den digitalen Metropolen London, Berlin und San Francisco / Silicon Valley, wo ich Bootcamp-Studienreisen für Führungskräfte und digitale Talente begleite.

Bei Fintechrockers, einer Gruppe von Mit- und Vordenkern für den digitalen Wandel in der Finanzindustrie, bin ich Vorstandsmitglied. Wir haben Ziel, den nicht zwischen Lethargie und Innovationstheater pendelnden digitalen Initiativen hiesiger Institute eine Plattform zu bieten. Als rebellischer Gegenentwurf sozusagen.

Und ich teile mein Wissen (und die gesammelten Irrtümer) als Keynote Speaker und Senior-Berater bei Carpathia Digital Business.

Welches Zitat ist typisch für dich?

Don’t let today’s opportunities be tomorrow’s what ifs.

Nachtrag: Dankeschön, Patrick, du hast mit deinem Vortrag hat tatsächlich das Publikum gerockt.

Rückblick Digital Banking Breakfast vom 27.07.2017 in Zürich.
Weitere inspirierende Vorträge und Diskussionen erwarten Sie am Digital Banking Day in München vom 21. – 22. September 2017. Es sind noch ein paar Plätze frei.

Verwandte Artikel