Clever sparen über Open Banking Platform

Im Jahr 2014 betraten wir mit der Überzeugung den Markt, dass das Geld deutscher und europäischer Anleger mehr wert ist als die Niedrigzinssätze in vielen europäischen Ländern. Wir gründeten das Zinsportal WeltSparen.de und dessen internationale Schwester Raisin.com.Technologisch basiert das Angebot auf der Open Banking Platform von Crealogix. Kunden können hierüber einfach, schnell und sicher Tages- und Festgelder bei europäischen Banken abschließen. Denn sämtliche Einlagen sind bis zu einer Höhe von 100.000 Euro je Kunde und Bank gemäß EU-Recht von der jeweiligen nationalen Einlagensicherung geschützt. Der Erfolg gibt uns Recht – und lässt sich in Zahlen belegen: Unsere Kunden können aktuell aus über 140 Produkten von 31 Banken aus 15 europäischen Ländern wählen. Über 75.000 Kunden haben bereits mehr als drei Milliarden Euro über unser Portal angelegt.

Noch in diesem Jahr wollen wir unser Angebot auf Geschäftskunden – zunächst GmbHs – ausweiten und neben Tages- und Festgeldern weitere einfache Anlageprodukte anbieten.

Ganz wesentlich für den Erfolg von Raisin ist heute wie in Zukunft die technologische Grundlage, mit der wir das immense Datenvolumen verarbeiten. Bereits in der Gründungsphase des Unternehmens sind wir dazu eine Partnerschaft mit Crealogix eingegangen – eine richtige Entscheidung. Der Marktführer für Digital Banking genießt einen hervorragenden Ruf und ist für seine Zuverlässigkeit bekannt. Daher konnten wir darauf vertrauen, dass eine Portallösung auf Basis des Open Banking Hubs von Anfang an stabil läuft und dazu in der Lage ist, große Volumen in Echtzeit zu verarbeiten.

Crealogix-Portfolio reduziert Time-to-Market

Da wir auf den bestehenden Lösungen von Crealogix aufsetzen konnten, haben wir die Time-to-Market auf ein Minimum reduziert. Zudem verlieh die Kooperation mit einem Digital-Banking-Unternehmen der ersten Stunde unserem Markteintritt ein wesentlich größeres Gewicht. Von vornherein war klar: Raisin ist nicht irgendeines dieser Start-ups, die kommen und gehen. Über die Open Banking Platform konnten wir schnell eine große Reichweite aufbauen und ein Massenpublikum mit Anlageprodukten versorgen, die den individuellen Anforderungen entsprechen.

Weitere Ausbaustufe: Vertriebskooperationen mit Banken

Mit der Direktbank N26 haben wir WeltSparen erstmals umfassend in ein Banking-System Dritter, in diesem Fall in die N26-App, integriert. Die offene Crealogix-Architektur ermöglicht es uns, unser Angebot auf einfache Art und Weise auch anderen Banken und Vertriebspartnern zur Verfügung zu stellen. Dadurch können die Kunden des Kooperationspartners unsere WeltSparen-Angebote abschließen, teilweise ohne dafür ihre App bzw. ihr Onlineportal verlassen zu müssen. Die Integration erfolgt über eine RESTful-API-Schnittstelle, die WeltSparen zur Verfügung stellt.

Softwaresystem offen für alles

Die Offenheit und Integrationsfähigkeit unserer Banking-Plattform wird auch in Zukunft essentiell für uns sein. Sie ermöglicht es uns, neue Kooperationen umzusetzen, neue Vertriebskanäle zu erschließen und unsere Vision umzusetzen, der beste Marktplatz für den bequemen Zugang zu einfachen und sicheren Investment.

*Dr. Gerhard Köstler ist CTO bei Raisin GmbH. Wir bedanken uns für seinen Gastbeitrag und dem gesamten Team von Raisin (Bild).

Verwandte Artikel